Intelligente Verkehrssysteme – Aufbau der Verkehrszentrale Sachsen

Die Zahl an Fahrzeugen steigt auch auf Sachsens Straßen, vor allem in den Ballungszentren und rund um touristische Hotspots. Intelligente Verkehrssysteme bieten hier die Möglichkeit, das zunehmende Verkehrsaufkommen auch zukünftig in den Griff zu bekommen. Dabei werden Verkehrsdaten erfasst, verarbeitet und daraus Maßnahmen zur Verkehrslenkung abgeleitet, die an die Verkehrsteilnehmer ausgespielt werden – damit alle sicher ans Ziel kommen. Für das Netz der Bundes- und Staatsstraßen im Freistaat befindet sich eine Verkehrszentrale zum sachsenweiten Verkehrsmanagement in Aufbau.

Pilotstrecke zum Einsatz intelligenter Verkehrssysteme im Zuge der B 170 südlich von Dresden; Quelle: SMWA/LASuV

In- und Output der im Aufbau befindlichen Verkehrszentrale Sachsen; Quelle: LASuV

Pilotstrecke B 170 Dresden südlich von Dresden; Quelle: SMWA/LASuV

Zukünftige Anzeige zu Alternativrouten ins Dresdner Zentrum an der B 170 über Pixelmatrixtafeln; Quelle: LASuV

Ein aktuelles Modellprojekt zur Implementierung intelligenter Verkehrstechnik läuft zudem im Bereich der Tourismusregion Sächsische Schweiz. Hier erfolgte eine pilothafte Ausstattung eines Parkplatzes mit Detektionstechnik, die eine Restplatzanzeige und damit Optimierung der Verkehrsströme ermöglicht. Ziel ist es, in Spitzenzeiten verstärkt auch Anreize zur ÖPNV-Nutzung zu setzen.

Lenkung der Verkehrsströme des Tourismusverkehrs in Richtung Bad Schandau, Sächsische Schweiz; Quelle: LASuV

Lenkung der Verkehrsströme des Tourismusverkehrs in Richtung Bad Schandau, Sächsische Schweiz; Quelle: LASuV

In einem weiteren Testfeld im Raum Leipzig wird die notwendige Infrastrukturausrüstung bereitgestellt, um ein automatisiert fahrendes Busshuttle als Ergänzung des Angebots des öffentlichen Nahverkehrs betreiben zu können.

Sächsisches Innovationsprojekt ABSOLUT - Entwicklung von automatisierten Shuttles für den ÖPNV mit ortsüblicher Fahrgeschwindigkeit und hoher Automatisierung; Quelle: SMWA

Sächsisches Innovationsprojekt ABSOLUT - Entwicklung von automatisierten Shuttles für den ÖPNV mit ortsüblicher Fahrgeschwindigkeit und hoher Automatisierung; Quelle: SMWA